Venedig mit Eintrittsgebühr

Unglaubliche 33 Millionen Besucher strömten laut Statistik im Jahre 2018 in die pittoreske Stadt Venedig. Viele Touristen sind Tages-Besucher, Kreuzfahrt-Teilnehmer oder Städte-Reisende. Um diesem Ansturm gerecht zu werden, möchte die Lagunenstadt mit einer Gebühr gegensteuern.

Eintritt für Venedig

Eigentlich planten die venezianischen Behörden die Gebühr bereits ab 01.05.19 zu erheben. Dieser Zeitplan kann jetzt aber nicht eingehalten werden, es wird nun der September 2019 ins Auge gefasst.
 
Tagestouristen sollen dann (so der Plan) eine Gebühr von € 3,00 pro Person entrichten, um die Lagunenstadt besichtigen zu können. Ein Anstieg dieser Abgabe ist für das kommende Jahr 2020 angedacht. Hier steht eine Summe von € 6,00 pro Person im Raum.
 
Auf diese Art und Weise möchte Venedig vor allem Bus- und Kreuzfahrttouristen „erwischen“, die sich meist nur 1 Tag in der italienischen Stadt aufhalten.
 
Selbstverständlich gibt es auch Personenkreise, die von dieser Abgabe befreit sein sollen, so z.B. die Einwohner selbst, Studenten oder auch Schwerbehinderte.
 
Außerdem sollen diese Einnahme zweckgebunden verwendet werden. Reinigung, Müllentsorgung und Instandhaltung stehen ganz oben auf der Liste. 
 
Ausführliche Informationen über die einmalige Lagunenstadt Venedig.
venedig mit eintrittsgebuehren
Blick auf einen Kanal mit Booten

Blick auf Venedig

Blick auf Italien

×