Türkei – Was kommt auf die Urlauber zu?

Die jüngsten Äußerungen des türkischen Außenministers tragen wirklich nicht zur Entspannung bei. Anfang März sprach das türkische Regierungsmitglied eine klare Warnung an alle Reisenden aus.

Haben Sie türkische Freunde oder Nachbarn? Beziehungsweise haben Ihre Kinder Kontakt zu Mitmenschen mit türkischem Migrationshintergrund? 

Falls ja und Sie planen dieses Jahr einen Urlaub am türkischen Mittelmeer bzw. Schwarzen Meer, dann sollten Sie sich genau überlegen, was Sie vielleicht in Facebook oder auf anderen sozialen Medien geteilt haben. Evtl. sind Ihre Freunde ja Anhänger der Gülen-Bewegung? Woher sollen Sie das auch wissen. Außerdem spielt das für Freund- oder Bekanntschaften keine entscheidende Rolle.

Aber Sie könnten bei Einreise in das anatolische Land wirklich Probleme bekommen, wenn Sie einen “Like” an der vermeintlich falschen Stelle setzten. Oder Ihre türkischen Freunde nahmen irgendwann einmal an einer Demonstration gegen Erdogan oder gegen die türkische Politik teil.

Die Drohung der türkischen Regierung lässt für gutgemeinte Auslegungen kaum Spielraum: “Wer etwa im Ausland an Versammlungen teilgenommen hat, deren Organisatoren als >terroristisch< eingestuft würden, kann bei der Einreise in die Türkei festgenommen werden”.

Eine gewissen Willkür kann den türkischen Behörden und der Exekutive dabei bestimmt nicht abgesprochen werden. Die letzten Fälle der inhaftierten deutsch/türkischen Journalisten hat auch die eingeschränkte Handlungs- und Durchsetzungsfähigkeit der deutschen Administration aufgezeigt.

Dies ist keine Vermutung unsererseits sondern auch das Auswärtige-Amt hat auf die Gefahr von Äußerungen in den sozialen Netzwerken hingewiesen.

Das Auswärtige-Amt hat schon reagiert.

Auch blieb es nicht bei der Warnung an alle Urlauber. Die Administration bzw. die dort zuständigen Stellen, entzogen langjährigen, deutschen Korrespondenten des Tagesspiegels und des ZDFs die Akkreditierungen. Eine Begründung für diesen Schritt gab Ankara nicht.

Lesen Sie hier die aktuellen Hinweise des Auswärtigen-Amtes. Dies hilft sicher bei der Entscheidung, n welches Urlaubsland Sie heuer reisen möchten.

Ein Blick auf die Türkei

#

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Menü