Tricksereien bei Hotelportalen

12.07.19

Der Kampf um die Kunden ist hart. Daher versuchen auch die großen Hotelportale in der google Suche möglichst weit oben zu stehen. Aber genau diese Plätze sind hart umkämpft. Hier muss man also mit viel Fantasie und Technik ans Werk gehen.

Hotelbewertungen

Ob durch Hotelbewertungen, persönliche Empfehlungen oder Software. Viele große Portale versuchen eben, das eigene Angebot zu pushen.

 Das ist nachvollziehbar, verdienen sie damit doch ihr Geld. Aber als Verbraucher sollte man schon genau hinsehen. Nicht alles, was in google ganz oben steht ist auch das beste Ergebnis zur eigenen Suche.

Doppelbett in Hotelzimmer
hotelzimmer low cost

Tricksereien bei Hotelportalen

Es spielen eben unzählige Faktoren mit, die das Ranking auf der google Ergebnisseite beeinflussen. 

Nehmen Sie sich also lieber etwas mehr Zeit. Vergleichen Sie am besten einige unterschiedliche Hotelportale. Eventuell auch die Webseiten diverser Reisebüros bzw. Reiseveranstalter.

Viele Kunden sind nämlich der Überzeugung, dass z.B. Expedia immer preisgünstiger ist als das Angebot vom Reisebüro um die Ecke. Diesem Irrglauben müssen wir ganz entschieden widersprechen.

Die Lösung

In der Reise-Branche gibt es nur sehr wenig, was generelle Gültigkeit hat. Was die Preise angeht, muss man wirklich jeden Reisetermin und jedes Hotel vergleichen. 

Mal ist „Expedia“ billiger, aber den Tag darauf vielleicht das Reisebüro.

Der Artikel von Spiegel Online gewährt einen Einblick in die Möglichkeiten.

Hotelzimmer bestimmt kein Low Cost