Gemeinsam Sitzen kostet extra

Die Familie hat den Flug für alle gebucht und die Fluggäste gehen davon aus, dass alle im Flugzeuch auch nebeneinander sitzen werden.

Falsch gedacht. Sie können schon, werden für diesen “Service” aber wohl zu Kasse gebeten.

Sitzplatzbuchung kostet extra

Fliegen Sie demnächst mit Ihren Lieben in den Urlaub? Die Flüge sind schon gebucht? Prima. Haben Sie auch eine Sitzplatzbuchung gemacht?

Die meisten Airlines verlangen für dieses “Extra” auch extra Geld. Mittlerweile wird von den Fluggesellschaften jede nur erdenkliche Möglichkeit der Zusatzeinnahmen voll ausgeschöpft.

Wenn Sie keine Sitze reserviert haben, dürfen Sie jedenfalls nicht davon ausgehen, dass die Airline Sie automatisch zusammen sitzen lässt. Manche Carrier gehen sogar soweit, dass die Personen, die in 1 Buchung genannt sind, absichtlich auseinander gesetzt werden. Nur so kann das Luftfahrt-Unternehmen am Flughafen noch ein paar extra Euros aus Ihnen herausholen. Oder wollen Sie 4 Stunden getrennt von Ihren Kindern sitzen?

Vorreiter für diese kostenpflichtigen Extras waren und sind die “Billig-Airlines” wie z.B. Ryanair, Easyjet, Wizzair und wie sie alle heißen.

Dankend wurde dieses System mittlerweile auch von vielen sogenannten renommierten Fluggesellschaften übernommen, ist mit einem reinen Ticketverkauf ja nicht mehr so viel Geld verdient. Allerdings ist nicht bekannt, dass z.B. Lufthansa oder Singapore Airline so verfahren wie aktuell wohl Lauda (Tochter von Ryanair).

Gemeinsam Sitzen kostet extra

Wie das Mutterunternehmen werden nun auch bei Lauda gemeinsam gebuchte Fluggäste auseinandergesetzt. Als besonderen Service bietet die Airline am Check-in dann eine kostenpflichtige Platzbuchung an, damit man die Flugzeit gemeinsam verbringen kann.

Und diese Gebühr am Check-in Schalter geht richtig ins Geld. Wenn Sie also den Web Check-in zuhause am PC nicht durchführen, wird Ihr Urlaubsbudget schon beim Abflug stark gekürzt. 

Ryanair und Wizzair kommunizieren diese Praktik ganz offen auf der Website. Hier ein paar Screenshots von Ryanair. Sie finden hier die Gebührentabelle der Ryanair (Stand 09.05.19)

Bild 1
Hier klicken
Hier klicken

Das sollte man wirklich wissen. Fliegen Sie z.B. als vier köpfige Familie und haben die Sitzplätze nicht vorab gegen Gebühr reserviert, werden Ihnen am Flughafen Check-in € 55,00 pro Person, also € 220,00 für den einfachen Flug berechnet. Oder Sie sitzen eben getrennt voneinander.

Dies alles hat eine Redaktion aus Österreich in einer Recherche durch Testbuchungen herausgefunden. Die Airline Lauda nahm Stellung zu diesen Behauptungen, verwies aber nur darauf, dass man keinen Anspruch auf zusammenhängende Sitzplätze hat.

Ratings

Die Welt der Airlines und Airports

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen