Corona Chamäleon Reisen

Corona Update - 23.04.2020

Auch, wenn es weh tut, müssen wir hinnehmen, dass Einreisestopps und Flugzeuge, die am Boden bleiben, die Ultima Ratio gegen das Virus sind. Wo wir abends in seliger Runde beisammen saßen, sind die Lagerfeuer erloschen, die Bars geschlossen, die Gedanken weit weg.

Lassen sie uns den Blick in eine bessere, weil sichere Zukunft richten. Wenn Ihre Reise bis zum 31. Mai 2020 beginnt, ist deren Durchführung nicht mehr gewährleistet. Die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gilt aktuell bis 03. Mai. 2020. Bei Abreise im Mai bieten wir Ihnen die Möglichkeit der kostenlosen Umbuchung. Egal wann und wohin. Alle Stornogebühren übernehmen wir, damit der Traum doch in Erfüllung geht.

Entscheiden Sie in Ruhe, wohin Sie am liebsten reisen möchten. Sie haben Zeit bis 31. Dezember 2021. Möglicherweise ein Ziel, an das Sie nie gedacht hätten. Wir melden uns bis Mitte Mai telefonisch bei Ihnen, damit es vielleicht eine andere, aber in jedem Fall die Reise Ihres Lebens wird.

Corona Update - 09.03.2020

Die Ausbreitung des Virus wirbelt die Reisewelt aktuell ziemlich durcheinander. Damit Sie sich aber auf Ihre Rundreise mit Chamäleon-Reisen freuen können, gelten für Neubuchung zwischen dem 01.03. und 30.04.2020 kulante Umbuchungsregelungen.

Bis 2 Monate vor dem Reiseantritt können Sie kostenfrei umbuchen – unabhängig vom Reiseziel.

Alle bereits gebuchten Reisen nach China und in den Iran können ebenfalls kostenlos umgebucht werden, auch wenn diese erst für die kommende Saison geplant sind.

ABSAGE ALLER CHINAREISEN MIT ABREISE BIS ZUM 1. MAI

Der Veranstalter mit Sitz in Berlin reagiert umgehend und kompetent auf die aktuelle Situation. Die Sicherheit der Gäste geht absolut vor. Daher wurden alle geplanten Reisen nach China mit Reisetermin bis 01.05.20 ersatzlos abgesagt.

Falls Sie von einer Absage betroffen sein sollten, kontaktieren Sie bitte Chamäleon-Reisen in Berlin. Evtl. kommt ja ein anderer Termin oder ein anderes Reiseziel für Sie in Frage?

Seit Dezember 2019 sind in China Fälle einer Lungenentzündung aufgetreten, die auf ein bisher unbekanntes Coronavirus zurückgeführt werden. Der Ursprung des Virus wird auf einem Geflügel-und Fischmarkt in der Großstadt Wuhan in der Provinz Hubei vermutet, wo auch die Mehrzahl der Infektionsfälle zu verzeichnen ist. Die Übertragungswege sind noch nicht abschließend geklärt, es wird aber von einer eingeschränkten Übertragung von Mensch zu Mensch ausgegangen.

Aufgrund der weiterhin steigenden Zahlen der Erkrankungen in China und der Verbreitung des Virus auch außerhalb der Provinz Hubei sagen wir alle China-Reisen mit Abreise bis zum 1. Mai ab. Allen Gästen , die eine China-Reise in diesem Zeitraum gebucht haben, bieten wir die Möglichkeit einer kostenfreien Umbuchung auf eine andere Reise.

Um eine weitere Verbreitung des Virus einzudämmen reagiert China mit weitreichenden Maßnahmen wie der Einschränkung von Reisen im Land, der Absage diverser Großveranstaltungen und der Schließung von Sehenswürdigkeiten. Des Weiteren wurden die Neujahrsferien bis zum 2. Februar verlängert und alle Chinesen aufgefordert, wenn möglich zuhause zu bleiben, um weitere Ansteckungen zu vermeiden.

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort und beobachten die weitere Lageentwicklung genau. Wir hoffen, dass sich die Lage in den kommenden Monaten stabilisiert und wir ab Mai unsere Chinareisen wieder planmäßig durchführen können.