Bordkarte online nutzen?

Mittlerweile übernehmen Sie als Passagier bereits wie selbstverständlich Aufgaben der Fluggesellschaft. Dazu gehört der Online Check-in, bei dem Sie z.B. die Sitzplätze oft schon frei wählen können. Aber soll man die erstellte Bordkarte dann auf sein Handy laden?

Bordkarte online im Handy speichern?

Besser nicht. Drucken Sie Ihren Boarding-Pass lieber aus und nehmen das altmodische Stück Papier mit an den Flughafen.

Warum?
Da gibt es mehrere, plausible Gründe, weshalb Sie auf eine Mobile Bordkarte verzichten sollten.

Grund Nummer 1
Nicht an allen Flughäfen dieser Welt können Sie mit Ihrer Online-Bordkarte durch die Sicherheitskontrollen gehen, bzw. das Gate passieren und das Flugzeug betreten. Die technischen Voraussetzungen sind einfach nicht weltweit gegeben.

Grund Nummer 2
Was tun, wenn plötzlich Ihr Akku des Mobiltelefons versagt? Oder diese App lässt sich genau dann nicht öffnen, wenn Sie sie benötigen und ca. 100 andere Passagiere hinter Ihnen werden bereits richtig ungeduldig.

Grund Nummer 3
Nicht nur Ihre Technik kann im entscheidenden Moment versagen, auch am Flughafen gibt es immer wieder technische Störungen, die einen reibungslosen Ablauf, wie man ihn erwartet, durchkreuzen. Dann muss die Airline die Fluggäste “manuell” abfertigen. Wohl dem, der ein Stück Papier vorlegen kann

Grund Nummer 4
Sie reisen mit Familie oder Freunden. Alle sind auf 1 Buchung bei der Fluggesellschaft reserviert, das heisst, beim Online Check-in bekommt auch nur 1 Reisender alle Bordkarten auf sein Handy. Folglich müssen Sie am Gate bzw. schon vorher bei der Passkontrolle Ihr Mobil-Telefon an die anderen Mitreisenden weiterreichen. Sie können sich vorstellen, dass das ab und zu Störungen verursacht.

Probleme wenn Sie die Bordkarte online nutzen?

Falls Sie jetzt aber eine mobile Bordkarte auf Ihrem Handy oder Tablet haben und am Flughafen wird dies nicht akzeptiert?

Dann kann es sein, dass Sie zum Schalter der Fluggesellschaft gebeten werden, damit dort ein Boarding-Pass gedruckt werden kann.

Von dem zeitlichen Druck mal ganz abgesehen (Sie sind sicher nicht der einzige Betroffene und der Flug geht in z.B. 40 Minuten. Zusätzlich kann es sein, dass die Airline eine Gebühr berechnet für den “Drucker-Service”. Das mag in den meisten Fällen ja auch meist nur ein “Obulus” sein. Manche Airline (ganz vorneweg die sogenannten Billig-Airlines) haben keinen Skrupel, da so richtig abzukassieren. Bei 4 Reisenden kann das schon mal richtig ins Geld gehen.

Bordkarte online nutzen

Unser Tipp:
Verzichten Sie auf die “modernen Möglichkeiten” und drucken Sie Ihren Boarding-Pass zuhause in aller Ruhe aus. Diesen dann neben Pass, Ausweis und Führerschein gut bei den wichtigsten Dokumenten verwahren. Das kann auch in heutigen Zeiten kein Fehler sein.

Wir wünschen Ihnen einen guten Flug.

Die Welt der Airlines und Airports

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen