Petersdom Rom

Inklusive Tipps für die Kuppel

GetYourGuide

getyourguide logo transp

Ihr Vorteil

Keine Stornokosten

Ihre Pläne haben sich geändert? 

Kein Problem.Bis 24 Stunden vor Beginn können Sie die meisten Aktivitäten kostenfrei stornieren.

Kosten

Details

Ja, die Petersdom Kuppel kann besichtigt werden und ist sicherlich ein Höhepunkt Ihres Aufenthaltes in Rom. Der Aufstieg erfolgt entweder über ca. 550 Stufen oder mit dem Aufzug bis zur Basis der Kuppel; somit sparen Sie sich 231 Treppenstufen, müssen aber ein leicht erhöhtes Eintrittsgeld zahlen. Die Treppen selbst bis ganz oben werden immer steiler und enger je höher Sie kommen. Extreme Platzangst sollten Sie nicht haben. Freuen Sie sich lieber auf die unglaubliche Aussicht vom Dach der Kuppel.  Das Panorama über den Petersplatz unter Ihnen und über Rom ist kaum zu beschreiben.

Für den Abstieg vom Dach des Petersdomes nehmen Sie eine andere Treppe, über die Sie wieder auf die Kuppelbasis gelangen. Hier finden Sie 140 Statuen, die Sie bereits vom Petersplatz selbst sehen können. Auch von hier ist der Blick über die italienische Hauptstadt noch immer gewaltig. Sie befinden sich nun auf den Dächern des Vatikan. Hier gibt es einen Souvenirshop und einen Imbiss, falls der Aufstieg Sie hungrig gemacht haben sollte. WCs sind hier auch vorhanden.

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten ist die Kuppel (bis auf den ersten Teil) nur über die Treppen, teilweise engen Wendeltreppen erreichbar. Damit ist die Besichtigung für Rollstuhlfahrer nicht möglich, auch sollten Sie sich den Aufstieg gut überlegen, wenn Sie an einer Einschränkung Ihrer Mobilität leiden (z.B. Gipsfuß etc.)

Selbstverständlich können Sie die Kuppel auch als Individual-Urlauber besichtigen. Die Eintrittskarten für das „Dach der Basilika“ erhalten Sie an der Kasse vor Ort (rechts vom Petersdom selbst) Sie können Ihr Petersdom Kuppel Ticket hier nur gegen Barzahlung kaufen; EC- oder Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Wann ist die beste Zeit zur Besichtigung der Kuppel?

Während einiger Aktivitäten, Zeremonien und Papst-Audienzen kann man die Kuppel nicht besichtigen. Das Interesse an einer Kuppel-Besichtigung ist immens groß, die Warteschlangen daher oft sehr lang. Wie so oft gilt der Spruch: der frühe Vorgel fängt den Wurm. Seien Sie also gleich bei Öffnung der Kasse vor Ort und kaufen Ihr Ticket für die Kuppel des Petersdomes. Auch am späten Nachmittag lässt der Besucherandrang schon spürbar nach. Leider gibt es für den Besuch der Petersdom-Kuppel keine Tickets mit bevorzugtem Einlass.

Öffnungszeiten der Petersdom Kuppel

Täglich von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr (in den Wintermonaten 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr), ausgenommen eben Papstaudienzen etc. Bereits in der Früh bilden sich schon Warteschlangen, die aber keinen extremen Zeitverlust bedeuten. Beachten Sie bitte, dass die Kasse 1/2 Stunde bis 1 Stunde vor Ende der Besuchszeit schließt.

Ticketpreise für die Kuppel

Wie gesagt: Den Eintritt für die Petersdom Kuppel lösen Sie ausschließlich vor Ort und in bar. Die Preise liegen bei ca. € 8,00 bis 10,00 pro Person (Stand 2020, Änderungen jederzeit vorbehalten).

Empfehlung:

Falls Sie mehr über das sakrale Meisterwerk erfahren möchten, buchen Sie doch einen privaten Reiseführer inkl. Eintrittsgelder. Dieser Kunsthistoriker zeigt Ihnen den Petersdom, die Papstgräber und die Kuppel (Aufzug).

Lage