GetYourGuide Vilnius

Die litauische Hauptstadt Vilnius ist ein Geheimtipp. Anstatt auf Touristenmassen trifft man auf eine tolle Stadt, die sich herausputzt und trotzdem ihre Ursprünglichkeit bewahrt. 

Der Verlag Lonely Planet setzte Vilnius auf die Liste der Orte, die man im Jahr 2018 unbedingt besuchen musste – worauf warten Sie noch?

</ div>

Vilnius - Berg der Kreuze

Die Fotos haben Sie bestimmt schon gesehen: Gezählt hat sie schon lange niemand mehr, aber eindrucksvoll ist der Anblick auch ohne Zahlen.

Sie erfahren bei diesem Trip wissenswertes über die litauische Kreuz-Kunst und welche Symbolik hinter diesem Zeichen steckt. Das Mittagessen können Sie in einem örtlichen Restaurant einnehmen, bevor es zurück nach Vilnius geht.

Mit einem Einwohner auf Entdeckungstour

Wer kennt diese Stadt schon besser als ein Einheimischer?

Eben, darum bieten wir mit GetYourGuide Vilnius eine geführte Tour mit einem ortsansässigen Guide. So erfahren Sie nicht nur viele Details zu der umfangreichen Geschichte, sondern erleben die Stadt im heutigen Glanz und Alltagsleben.

3 Ausflüge an 1 Tag: Vilnius, Trakai und Kernave privat

Leider wird dieser Ausflug nur auf Englisch angeboten, aber er hat es in sich.

Bequem werden Sie an Ihrer Unterkunft abgeholt und sind schon mittendrin in der Altstadt von Vilnius. Ein ausführlicher Spaziergang bringt Ihnen diese aufregende Stadt näher.

Anschließend geht es nach Kernave, ca. 40 Minuten von der Stadt entfernt. Für archäologisch Interessierte ist diese ehemalige mittelalterliche Hauptstadt ein El Dorado.

Und zu guter letzt fahren Sie nach Trakai und besichtigen dort natürlich das berühmte Schloss auf einer Insel.

 

Das Rom des Nordens

Die Altstadt von Vilnius zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Mehr als 40 Kirchen zieren die Stadt, weshalb sie ihrem Spitznamen alle Ehre macht.

Vielseitigkeit

Vilnius ist vielseitig und somit nicht nur ein Augenschmaus für den Architektur-liebhaber, sondern auch ein Genuss für Gourmets und Nachtschwärmer.

Vom Flughafen ins Zentrum

Der internationale Flughafen von Vilnius befindet sich in unmittelbarer Nähe der Altstadt und ist in nur 15 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Taxi zu erreichen.

City Vilnius

Nutzen Sie von 5 Uhr morgens bis Mitternacht die verkehrenden Busse in Vilnius. Nach Mitternacht fahren spezielle Nachtbusse, z.B. zum Flughafen. Alternativ können Sie natürlich Taxis oder Uber nutzen. Das erste vollelektronische Car-Sharing-Unternehmen „Spark“ oder das bekannte „City Bee“ erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Noch umweltfreundlicher geht es mit dem Fahrrad durch die Stadt – „CycloCity“ bietet an vielen Ecken Fahrräder zum Verleih

Altstadt Vilnius

Vilnius ist berühmt für die größte barocke Altstadt in Ost- und Mitteleuropa, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Während der warmen Jahreszeit können Sie am Cathedral Square oder an den Straßen und Plätzen der Altstadt ein kostenloses Konzert oder eine Aufführung besuchen. Auch die kulinarische Szene und urbane Märkte locken Passanten hier mit köstlichen lokalen Produkten.

Žvėrynas

Der Vilniuser Stadtteil Žvėrynas ist voller kleiner Holzhäuser und fühlt sich fast wie ein Kurort an. Das ruhige Viertel ist die Heimat einiger ausgezeichneter Restaurants.

Trakai

Die Altstadt von Trakai liegt 27 km von Vilnius entfernt und ist bei den Einwohnern und ausländischen Gästen wegen seiner idyllischen Lage und Landschaft mit Hügeln, Wäldern und Seen sehr beliebt. Besuchen Sie dort das legendäre Schloss Trakai.

Republik von Užupis

Die Independent Republic of Užupis ist ein hippes Viertel voller Künstler und hat viel zu entdecken. Der Fluss Vilnelė dient als Grenze des Bezirks, so dass man nur über die Brücke von Užupis in den Bezirk gelangen kann. „Jeder hat das Recht, einzigartig zu sein“ lautet hier das Motto.

Herrscherpalast der Großfürsten

Der rekonstruierte Palast der Großfürsten von Litauen, das ehemalige politische, diplomatische, kulturelle Zentrum des Staates, war einer der berühmtesten in Europa im 15.-17. Jahrhundert und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts abgerissen. Heute ist es eines der am meisten besuchten Museen in Vilnius

Gediminas Turm

Die Ausstellung des Vilniuser Burgmuseums zeigt Rekonstruktionsmodelle der Vilniuser Burgen aus dem zweiten Teil des 14. und Anfang des 17. Jahrhunderts. Eine Aussichtsplattform auf der Spitze des Turms ist der beste Ort, um ein herrliches Panorama von Vilnius zu genießen.

Tor der Morgenröte

Heutzutage ist das Tor der Morgenröte eine der wichtigsten historischen und religiösen Stätten in Vilnius. Die Stadtmauer der Stadt Vilnius hatte einst zehn Tore. Das „Tor der Morgenröte“ ist das einzig übrig gebliebene. Das Wunderbild der heiligen Jungfrau Maria, Mutter der Barmherzigkeit, in der Kapelle ist eines der bekanntesten Renaissance-Gemälde in Litauen.

Museum der Opfer des Genozids

Das Museum behandelt die neuere Geschichte Vilnius. Es befindet sich in dem Gebäude, das die deutsche Gestapo und der sowjetische KGB für Verhöre, Folterungen und Hinrichtungen politischer Gegner nutzten. Es wurde am 14. Oktober 1992 eröffnet. Umgangs-sprachlich ist es allgemein auch als KGB-Museum bekannt

Restaurant Tipps

  • Užupio Pizzeria: Gemütliches Lokal mit leckeren Pizzen aus dem Steinofen.
  • Ertlio Namas: Probieren Sie hier die moderne Interpretation der traditionellen litauischen Küche in tollem Ambiente.
  • Vegan: Ob leckere Kuchen im Chaika, vegane Burger im Holigans oder indische Küche im Radharane, auch Veganer werden hier fündig!
  • Ob Macaroons im Ali šokoladinė, Eis bei IceDunes oder Kaffee im Sugamour – Vilnius bietet zahlreiche Adressen für Schleckermäuler!

Blick auf das Baltikum

GetYourGuide Europa